28.01.2015

Aktionstag „JUGEND STÄRKEN: Junge Wirtschaft macht mit!“

Die Wirtschaftsjunioren Rostock unterstützen das bundesweite Projekt „Jugend Stärken: 1000 Chancen“

Mit dem Projekt „JUGEND STÄRKEN: Junge Wirtschaft macht mit!“ bindet das Bundesfamilienministerium das Engagement der Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V. für benachteiligte junge Menschen in die Netzwerke der Initiative JUGEND STÄRKEN ein. Sozialpädagogische Arbeit und unternehmerisches Engagement werden systematisch miteinander verknüpft, um die Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen junger Menschen mit schwierigen Startbedingungen zu verbessern und ihnen neue Perspektiven für die Zukunft zu geben. Verschiedene Aktionen ermöglichen den jungen Menschen erste Einblicke in die Arbeitswelt: Sie erhalten dadurch neue Impulse, um einen Schulabschluss oder eine Ausbildung anzustreben und realistische berufliche Perspektiven für sich zu entwickeln.

 

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland, der mit mehr als 10.000 Mitgliedern bundesweit größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte, haben sich dieser Initiative angeschlossen, weil sie als werteorientierte Unternehmer und Führungskräfte ihren Beitrag dazu leisten wollen, dass jeder Jugendliche eine Chance bekommt. „Wir sind froh, dass wir diese gesellschaftlich wichtige Aufgabe übernehmen dürfen und einen Beitrag dazu leisten können, dass kein Jugendlicher auf der Strecke bleibt“, sagt Franziska Zemke, Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren Rostock. „Wenn es uns gelingt, einen Jugendlichen soweit zu unterstützen, dass er eine Ausbildung antreten kann und will, dann haben wir unser Ziel erreicht.“

 

In Zusammenarbeit mit der AFZ Aus- und Fortbildungszentrum Rostock GmbH wurde für interessierte Schüler des Regionalschulteil Gymnasiales Schulzentrum Barth ein gemeinsamer Aktionstag veranstaltet, an dem durch Auszubildende verschiedene Berufsfelder vorgestellt und Informationen aus erster Hand gegeben worden sind.

Die Auszubildenden lieferten Informationen zu Ausbildungsdauer sowie – inhalten und berichteten über die guten und manchmal auch anstrengenden Seiten einer Ausbildung. Mit Hilfe von Anschauungsmaterial, welches die Auszubildenden selber hergestellt bzw. gefertigt haben, konnte ein umfassender  Einblick in den Ausbildungsalltag gegeben werden. „Wir waren begeistert von der Einsatzbereitschaft der Jugendlichen und der guten Vorbereitung auf diesen Tag!“ so Franziska Zemke, die im Namen der Wirtschaftsjunioren Rostock ebenfalls in Barth vor Ort war.

 

Der Aktionstag ist ein Teil des Beitrags der Wirtschaftsjunioren Rostock zum bundesweiten Projekt „JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen“. Die Wirtschaftsjunioren Rostock werden das Projekt durch Aktionen wie den Bewerbungsmappencheck auf der Messe nordjob Rostock im Juli 2015 sowie der Teilnahme am bundesweiten Aktionstag "Ein Tag Azubi“ am 30. September 2015 weiter unterstützen.

Mehr Infos zum Projekt findet ihr hier.